Gladinet

Gladinet 2.1.355

Intuitiv angebunden: Online-Speicher im Windows Explorer

Gladinet bindet Online-Speicher à la Google Picasa als virtuelle Laufwerke in den Windows-Explorer ein. Auch mit Diensten von Google Docs , Microsoft SkyDrive und Amazon S3 arbeitet die kostenlose Software zusammen. Ganze Beschreibung lesen

Herausragend
8

Gladinet bindet Online-Speicher à la Google Picasa als virtuelle Laufwerke in den Windows-Explorer ein. Auch mit Diensten von Google Docs , Microsoft SkyDrive und Amazon S3 arbeitet die kostenlose Software zusammen.

Neben einer kostenlosen Registrierung auf der Gladinet-Webseite benötigt man die entsprechenden Zugangsdaten der einzelnen Online-Speicherdienste. Anschließend bindet die Freeware Picasa & Co. mit Laufwerksbuchstaben in den Explorer ein. Einmal dort integriert, stehen dem Anwender die von herkömmlichen Laufwerken gewohnten Funktionen bereit. Per Drag&Drop kopiert oder verschiebt man Dateien, löscht Dokumente oder vergibt neue Dateinamen.

Fazit Gladinet geht einen nützlichen Schritt in die richtige Richtung. In Zeiten von immer voluminöseren Online-Speicherlösungen bindet man mit der Anwendung virtuelle Festplatten bequem in die eigene Arbeitsumgebung ein.

Änderungen

  • Die aktuelle Version integriert eine neue Management Konsole den bisherigen Funktionen einzelner Module. Es gibt einen neuen Cache Manager und einen Cloud Explorer mit Unterstützung für Amazon S3 und Azure ACL. Die Software unterstützt Verschlüsselung
Gladinet

Download

Gladinet 2.1.355

Nutzer-Kommentare zu Gladinet

  • arvender

    von arvender

    "nicht zu empfehlen, müllt die PLatte zu"

    in der nicht-pro Version stößt man auf eine Fussangel nach der anderen, nach 1000 SubTasks wird einfach gestoppt und ers... Mehr.

    Getestet am 29. Juli 2010